nächste TERMINE

T1 Verkehrsunfall auf L160 am 04.03.2019, 08:46 Uhr

Am Montag, den 4. März wurde die Feuerwehr Göttlesbrunn um 08:46 mittels stiller Alarmierung zu einem Verkehrsunfall (T1) auf der L160 bei der Autobahnabfahrt Bruck an der Leitha West gerufen.  

Ein PKW war mit einem LKW kollidiert und im Gefahrenbereich zu stehen gekommen. Weiters trat Treibstoff aus dem LKW aus. Die Insassen blieben glücklicherweise unversehrt.

 Beim Eintreffen war die Polizei Bruck bereits anwesend und übernahm die Absicherung der Unfallstelle. Die Feuerwehr Göttlesbrunn begann sofort damit, den Treibstoffaustritt aus dem LKW zu stoppen und den bereits ausgelaufenen Kraftstoff mittels Ölbindemittel zu binden.

Anschließend wurde der PKW mittels Abschleppachse aus dem Gefahrenbereich entfernt und an sicherer Stelle abgestellt.

Da die Fahrbahn durch den ausgetretenen Dieselkraftstoff stark verunreinigt war, wurde die Straßenmeisterei Bruck an der Leitha verständigt, die die Straße anschließend gründlich reinigte.

Nach zirka 45 Minuten Einsatzdauer konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Göttlesbrunn: 2 Fzg., 7 Mann

Polizei Bruck an der Leitha

Straßenmeisterei Bruck an der Leitha

Einsatzleitung:  HBM Werner Zwickelstorfer

zurück