PKW-Brand von Tankwart gelöscht

Am 11. Juli 2017 wurde die FF Göttlesbrunn um 16:34 Uhr mittels stiller Alarmierung zu Nachlöscharbeiten nach einem PKW-Brand (B1) bei der Autobahnraststation Göttlesbrunn alarmiert. 7 Mann rückten mit 2 Fahrzeugen zum Einsatz aus und konnten bei der Erkundung durch den Einsatzleiter, FT Ing. Markus Hartl, feststellen, daß der Brand von einem beherzten Tankwart bereits vollständig gelöscht war. Die Fahrerin hatte ihren Minivan nach Rauchentwicklung noch von der Autobahn lenken können und war unverletzt geblieben - am Fahrzeug entstand jedoch trotzdem vermutlich Totalschaden. Aus Sicherheitsgründen wurde ein 2-facher Brandschutz mit HD-Rohr und tragbarem Feuerlöscher hergestellt.

Wir entfernten die Batterie, bargen den PKW und stellten ihn - da nicht mehr versperrbar - bis zum Abtransport durch die Eigentümerin gesichert ab. Nach ca. einer Stunde Einsatzdauer konnten wir uns bei der Landeswarnzentrale wieder einsatzbereit melden.

 

 


  

 

 

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Göttlesbrunn: 2 Fzg., 7 Mann

 

zurück