nächste TERMINE

T1 - Verkehrsunfall am 14. Jänner 2017

Am 14. Jänner 2017 wurde die FF Göttlesbrunn um 18:31 Uhr von der Landeswarnzentrale mittels stiller Alarmierung zu einem Verkehrsunfall (T1) auf der LH166 Richtung Bruck im Bereich der Kurve unter der A4 kurz nach dem Ortsende alarmiert. 16 Mann rückten mit 3 Fahrzeugen unter dem Kommando von Kdt. OBI Alexander Faust zum Einsatzort aus und fanden dort folgende Lage vor: ein PKW war auf der vereisten Fahrbahn ins Schleudern geraten und seitlich im Straßengraben zu liegen gekommen, die Fahrerin - glücklicherweise unverletzt - war bereits aus dem Fahrzeug befreit worden. Nachdem die Straße an dieser unübersichtlichen und zu diesem Zeitpunkt sehr rutschigen Stelle gesperrt war, führten wir die Fahrzeugbergung mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges durch. Hierfür bewährte sich einmal mehr unser universelles Abschlepphakenset mit Adaptern für alle Fahrzeugtypen. Da beide Vorderräder aufgrund der Deformierung der Karosserie blockiert waren, mussten wir das Fahrzeug mittels Muskelkraft händisch umdrehen, um es anschließend auf die Abschleppachse verladen zu können. Nach Reinigung der Straße wurde diese durch die Polizei wieder freigegeben, und das Wrack von uns abtransportiert. Nach rund einer Stunde EInsatzdauer konnten wir wieder einrücken und uns bei der LWZ zurückmelden.

       

Eingesetzte Kräfte:

FF Göttlesbrunn: 3 Fzg., 16 Mann

PI Bruck: 4 Beamte, 2 Fahrzeuge;

zurück